Schamanenausbildung

Die Schamanenausbildung

mit eigener Praxis beinhaltet:

Schamanenausbildung

 

Schamanische Fähigkeiten zu entwickeln!

Schamanen sind Heiler der Gesellschaft. Mit den unterschiedlichsten Techniken haben sie die Möglichkeit in besonders tiefen Wahrnehmungsebenen zu gehen mit Hilfe der Trommel, Riten oder Mantren. Diese Techniken sind auch heute noch erlernbar, erfahrbar und sehr wirkungsvoll. Der Weg geht nach innen. Neue innere Welten öffnen sich, neues Bewusstsein und Einsichten für sich und Andere stehen zur Verfügung.

Teil 1 der Ausbildung findest Du hier:

Ausbildung

Ticket für Schamanische Ausbildung

 Wo findet die Ausbildung statt?

Im Vordergrund steht die Arbeit mit der Natur und an Kraftplätzen, weil die Energiedichte dort viel höher ist. Wissenschaftliche Studien aus Japan haben ergeben, dass durch die Arbeit in der Natur  Blutdrucks, Puls und der Stresshormonspiegels gesenkt werden können. Der Kreislauf kommt in Schwung, die Botenstoffe im Gehirn werden besser übertragen, was wiederum gegen Depressionen hilft. Außerdem befinden sich Kraftplätze auf höheren, subtileren Schwingungsebenen, die schon von den alten Kelten zu diesen Zwecken genutzt wurden.

Die Visionssuche

Bei der Visionssuche geht der Mensch hinaus, verbindet sich mit der Natur, um dort seine Bestimmung, seine Aufgabe oder seinen spirituellen Weg zu finden. Der Mensch kommt dabei in Kontakt mit seiner Essenz, seinem wahren Sein. Die Elemente Wasser, Erde, Feuer und Luft unterstützen und heilen diesen Prozess. Weiterlesen hier

Das Wissen der Schamanen

Schamanische Heilmethoden sind altbewährt. Der Schamane heilt in erster Linie die Seele. Die schamanischen Heilmethoden sind wesentlich länger geprüft worden, als beispielsweise die Psychotherapie und verschiedene andere therapeutische Techniken. Es wird im Sinne davon ausgegangen, dass bei Krankheiten und psychischen Belastungen die Seele nicht mehr im Körper sein möchte. Nach alter Tradition geht der Schamane auf Reise in die Nichtalltäglichen Wirklichkeiten, um dort die verlorenen Seelenanteile zurückzuholen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschloss auf ihrem Kongress 1980, dass den schamanischen Methoden die gleiche Bedeutung in der Heilung psychosomatischer Krankheiten zukomme, wie der europäischen Medizin. Ungeachtet seiner religiösen und philosophischen Ausrichtung können sie von jedem Menschen im täglichen Leben angewendet werden. Aus: Greta Hessel: Schamanenpraxisbuch (Amazon)

               Schamanische Techniken

Die schamanische Reise

Schamanisches Heilen ist eine Reise zu sich selbst. Die schamanische Reise ruft auf, sein schamanisches Selbst zu entdecken und zu erforschen und seine eigene Vision vom Leben zu finden und zu leben. Schamanen leben teilweise in anderen Wirklichkeiten. Jeder kann in die Ober-und Unterwelt reisen, um dort Kontakt zu seinem Krafttier oder Schutzgeist zu bekommen, wenn er sich dafür öffnet. Notwendig dafür ist die schamanische Trommel. Durch deren eintöniger Klang entsteht eine Tiefenentspannung, wodurch der Mensch in der Lage ist, Kontakt zu seiner Intuition aufzunehmen.

Die Trommel

Grundlegende Hilfsmittel zum Eintritt in den schamanischen Bewusstseinszustand sind Trommel und Rassel. Der stetige monotone Trommelschlag wirkt wie eine Trägerwelle, zunächst als Hilfe zum Eintritt in den schamanischen Bewusstseinszustand und dann als Unterstützung auf seiner Reise. Durch Laboruntersuchungen wurde nachgewiesen, dass das Trommeln Veränderungen im zentralen Nervensystem hervorruft. Die rhythmische Erregung beeinflußt die Aktivität des Gehirns. Außerdem sind Trommelschläge von einer niedrigen Frequenz, was bedeutet, dass durch einen Trommelschlag mehr Energie zum Gehirn übertragen werden kann, als durch einen Tonerreger von höherer Frequenz. „Die Trommel, eines der ältesten Instrumente der Menschheit, bietet uns einen Spiegel an, den wir für unsere Selbsterkenntnis nutzen können. Sie fordert eine bestimmte Umgehensweise, um sie zum Sprechen zu bringen und die Rhythmen folgen einem bestimmten Muster der Konversation, einer Sprache, die das Herz dessen Natur der Rhythmus ist, oft am besten zu verstehen weiß.“

Arbeiten mit dem Krafttier

Nimmt ein Schamane Kontakt mit einem Krafttier auf, so ist es nicht nur dieses eine Tier, sondern der Geist, oder die Energie dieser Rasse, z.B. arbeitet er nicht mit der Medizinkraft eines Bären, sondern mit dem höheren Selbst aller Bären. Jedes Tier steht für eine besondere Medizinkraft, so ist der Wolf beispielsweise „der Lehrer“ und hat die Aufgabe für den Menschen „geistiger Lehrer“ zu sein, solange der Mensch ihn für eine bestimmte Situation braucht. Der Kontakt mit dem Krafttier wird über die schamanische Reise hergestellt, oder es drängt sich in der Natur an einem Kraftplatz auf, in dem ein Tier sich auffällig benimmt. Schamanen haben schon lange erfahren, dass die Kraft des Tieres den Betreffenden widerstandsfähiger gegen Krankheit macht. Der Grund ist einfach: die Verbindung mit dem Krafttier verschafft dem Menschen einen kraftvollen Körper, weil er dem Eindringen fremder Kräfte (Viren) besser  widerstehen kann. Vom Standpunkt des Schamanen aus betrachtet, ist einfach kein Raum in einem kraftgeladenen Körper, für das leichte Eindringen der aufdringlichen, schädlichen Energien, die in der normalen Wirklichkeit als Krankheit bezeichnet werden. Kraftvoll zu sein bedeutet gleichsam ein Kraftfeld in sich und um sich zu haben; denn man ist widerstandsfähiger gegen äußere Krafteinbrüche, die für den Schamanen gleichbedeutend mit Infektionen sind. Ernste Krankheit ist nur dann möglich, wenn eine Person kein Krafttier hat. Weiterlesen hier

Das schamanische Healing

Wenn ein Mensch Kraftverlust durch Depression oder Krankheit zeigt, geht der Schamane in den anderen Bewusstseinszustand und holt dort für den Klienten das Krafttier und pustet es in sein Herz und in die Fontanelle ein. Dies wird natürlich nur zu den normal üblichen Arztbesuchen gemacht und nicht anstatt. Aber auch hier haben Ärzte festgestellt, dass ein Patient schneller gesundet, wenn er zusätzlich schamanisch behandelt wird. Die schamanische Beseitigung der schädlichen Krafteindringlinge ist eine schwierige Arbeit, weil der Schamane sie aus dem Patienten mental und emotional herausholt.  Gleichwohl ist sie Ziel der Ausbildung eines schamanischen Praktikers. Diese Seminar kann nur gebucht werden, wenn alle anderen Seminare absolviert wurden.

Praxis-Marketing

Wie baue ich meine Praxis auf. Für was bin ich Experte?  Wie sieht meine nachhaltige Balance für die Zukunft aus.  Rechtliches. Meine eigene Webseite. Mein Werbeauftritt. Meine Kunden. Meine Werbekampagne. Praxis-Marketing. Weitere Infos unter: www.die-textgestalterin.de

Alle Texte sind geschützt © Hessel-Kommunikation und dürfen weder kopiert noch veröffentlicht werden.

Möchten Sie oder Du schamanischer Praktiker oder Praktikerin werden, so nehme mit mir Kontakt auf, alles andere werden wir mündlich besprechen. 0761-55774080 oder 0151 42 430 504. Ich rufe auch gerne zurück.

Herzlichst  Greta Hessel

Anfragen unter: greta.hessel@t-online.de, 0151 42 430 504 oder 0761-55774080

oder Kontaktformular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

 

Webmaster (c) www.die-textgestalterin.de

Ein Gedanke zu „Schamanenausbildung“

  1. Guten Tag.
    In letzter Zeit interessiere ich mich immer stärker für schamanismus. Was kostet eine schamanische Ausbildung bei ihnen?

    Danke und Gruß,
    Frank Streiber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.